Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Theodor Fontane Gesellschaft e. V.

tfg.jpg

 

Gegründet am 15. Dezember 1990 in Potsdam als literarische Vereinigung, will die Theodor Fontane Gesellschaft Wissenschaftler und Literaturliebhaber zusammenführen, um in vielfältiger Weise die Beschäftigung mit Leben und Werk Fontanes zu pflegen und zu fördern. Ganz in der Nachfolge Fontanes versteht sich die Fontane-Gesellschaft als Vereinigung mit europäischem bzw. internationalem Gepräge, was auch begründet ist in der Struktur ihrer über 1.000 Mitglieder in 20 Ländern.

 

Vielfalt im Wirken und ein breites Angebot an unterschiedlichsten Veranstaltungen und Publikationen trägt diesem internationalen Interesse an Theodor Fontane Rechnung.

 

Neben zentralen wissenschaftlichen Symposien und jährlichen Herbsttagungen an verschiedenen Orten in Deutschland wie auch im Ausland bieten die gegenwärtig 14 regionalen Sektionen und Freundeskreise in Deutschland sowie darüber hinaus Freundeskreise auch in Großbritannien und Polen ganzjährig ihren Mitgliedern wie überhaupt an Literatur und Kultur des 19. Jahrhunderts Interessierten ein vielfältiges Vortrags- und Exkursionsprogramm.

 

Die Mitteilungen der Theodor Fontane Gesellschaft als regelmäßiges, bisher zweimal jährlich erscheinendes Informationsorgan der Gesellschaft wie auch die seit 1995 gemeinsam mit dem Potsdamer Theodor-Fontane-Archiv herausgegebene wissenschaftliche Halbjahresschrift Fontane Blätter sind Beleg für die rege Publikationstätigkeit der Gesellschaft, die sich außerdem in einer wissenschaftlichen Schriftenreihe beim renommierten Verlag DE GRUYTER sowie Sonderbänden zu den Ergebnissen der wissenschaftlichen Tagungen in der Reihe Fontaneana präsentiert.

 

Diese Vielfalt der Aktivitäten werden geplant und gebündelt in der Geschäftsstelle der Gesellschaft, die als Zentrale der Verwaltung, Administration und Kommunikation wirkt, und die seit 1996 ihren Sitz im Alten Gymnasium der Fontanestadt Neuruppin hat.